PATAGONIEN

3000 km auf den Traumstraßen Südamerikas zum „Ende der Welt“

Lago Grey, Torres del Paine Nationalpark, Chile

Multivision  -  90 Minuten

 

„Patagonien – ein düsteres und wildes Land, schneebedeckte Berge, davor graue Steppe und unzugänglicher Urwald. Abweisend, unpassierbar, unwirtlich umgeben von einem tückischen Eismeer, das den Segler zur Verzweiflung trieb, so erschien der Süden des lateinamerikanischen Kontinents den spanischen Eroberern.“ (Zitat aus Reise Know-How.) - Heute ist dieses Land auf der Carretera Austral in Chile und der Ruta 40 in Argentinien mit einem geländegängigen Fahrzeug bezwingbar.

 

Die 1200 Kilometer lange Carretera Austral in Chile wurde erst ab den 1970er Jahren durch die Wildnis getrieben. Sie schließt in Puerto Montt an die Panamerica an und ist die schönste Route in die Einsamkeit und ein Magnet für Abenteurer, die die verschwiegenen Naturparks erkunden, oder mit dem Mountainbike die abenteuerliche Piste bezwingen wollen.

 

Um aber „an das Ende der Welt“ an die Magellanstraße zu kommen, muss man von der Carretera Austral in Chile auf die Ruta 40 in Argentinien wechseln. Hierzu bietet der einsame Paso Roballos die letzte Möglichkeit. Diese südlichste Querverbindung über die Kordillere mit ihren unglaublichen, wilden Naturlandschaften, kann nur mit einem geländegängigen Fahrzeug bewältigt werden.

 

Die Reise in den Süden wird abgerundet mit Besuchen des Nationalparks Los Glaciares mit dem eindrucksvollen 3406m hohen Fitz Roy und dem Perito Moreno Gletscher, sowie des Nationalparks Torres del Paine mit seiner extrem abwechslungsreichen Landschaft, den schroffen Granitbergen, Gletschern und Seen, in denen Eisberge schwimmen.

 

Auf der „Ruta del Fin del Mundo“ der Straße zum Ende der Welt, findet die Reise ihren Abschluss in Punta Arenas an der Magellanstraße.

Download
PATAGONIEN 3000 km auf den Traumstraßen Südamerikas zum „Ende der Welt“
Kurzbeschreibung
PATAGONIEN 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.9 KB



(Bilder per Klick vergrößern)



Die Schau wurde erstellt mit: